Zum Inhalt springen
Auswertung Umfrage Bote Foto: Martin Küster / SPD Diekholzen

2. Juni 2021: Rückmeldungen werden ins Wahlprogramm einfließen

Wunschzettelaktion der SPD Diekholzen, Barienrode, Söhre und Egenstedt ein voller Erfolg

„Es ist eine ganze Menge ausgefüllter Wunschzettel wieder bei uns abgegeben worden, bis jetzt haben wir schon über 50 Exemplare erhalten. Wir bedanken uns ausdrücklich für das Engagement und Interesse,“ freuten sich SPD Vorsitzender Kolja Leffers und seine beiden Stellvertreter Matthias Bludau und Martin Küster bei einer ersten Sichtung der Ergebnisse. Noch bis Mitte Juni können weitere Wunschzettel und Ideen abgegeben werden, aber auch schon jetzt lassen sich Themen für das zukünftige Wahlprogramm herausfiltern. Das geht von den zur Auswahl gestellten Themenfeldern, die größtenteils ausgewählt und angekreuzt worden sind, bis hin zu konkreten Vorschlägen mit Umsetzungsbeispielen, wie zum Beispiel der Teilnahme der Gemeinde an verschiedenen Förderprogrammen oder auch mehr Umwelt- und Lärmschutz für die Bevölkerung durch eine mögliche Einführung einer Lärmschutzverordnung. Einige haben hierfür sogar extra Zettel beigefügt oder per E-Mail ausführlich die von Ihnen vorgeschlagenen Themen begründet. Auch von der Möglichkeit, sich für die aktive Parteiarbeit zu melden, wurde Gebrauch gemacht. Mehrere möchten zukünftig aktiv in der SPD mitarbeiten, andere haben sich bereit erklärt, als Wahlhelfer*in bei der Kommunalwahl im Wahllokal der Gemeinde zu helfen.

„Demokratie lebt schließlich davon, dass wir die Menschen in unseren Dörfern beteiligen. Jeder soll die Gelegenheit haben, Themen für unser Wahlprogramm an uns heranzutragen. Aufgrund der Pandemie sind größere Treffen und Veranstaltungen zur Zeit leider immer noch nicht möglich. Daher war und ist es ein guter Weg, auf diese Weise die Bürgerinnen und Bürger durch die Wunschzettelaktion zu beteiligen, ihre Wünsche und Anregungen zu erfahren und sie mit in das Wahlprogramm der SPD zur Kommunalwahl am 12. September 2021 aufzunehmen“, so Bürgermeisterkandidat Matthias Bludau.

In den kommenden Wochen wird das Wahlprogramm durch eine Arbeitsgruppe der SPD erstellt, die Rückmeldungen werden hierbei nach Themenfeldern gebündelt mit einfließen. Wer noch Wünsche und Ideen für das Wahlprogramm 2021 mit einbringen möchte, findet den Wunsch­zettel auch auf dieser Homepage.

Foto (von links): stellv. SPD Fraktionsvorsitzender Martin Küster, SPD-Bürgermeisterkandidat Matthias Bludau und SPD Vorsitzender Kolja Leffers bei der ersten Sichtung der Rückläufer der Wunschzettel 2021

Auswertung Umfrage Bote Foto: Martin Küster / SPD Diekholzen

Vorherige Meldung: Traditionelles Matjesessen der SPD Diekholzen in Corona-Zeiten in neuer Form

Nächste Meldung: Der Countdown läuft... noch 100 Tage!

Alle Meldungen